Licht

"Pferde kommen aus der baumlosen Steppe, wo sich ständig Wind und Wetter abwechseln und so den gesamten Organismus des Pferdes trainieren. Dabei trägt das Sonnenlicht zu einem gesunden Stoffwechsel bei und steuert auch seinen Biorhythmus.
Extreme Klimaschwankungen und Temperaturstürze von 30 - 40 Grad pro Tag können sie daher gut verkraften." *


Auf der Reitanlage erwartet Ihr Pferd bei uns ein locker aufgeteiltes Boxensystem ohne Stallgasse. Alle Boxen sind vorne unvergitterte Außenboxen. Sowohl Frischluft als auch Sonne - und das nicht durch kleine Boxenfenster - sind den Tieren zugänglich. 

 

 

In der Laufstallanlage sind die Anforderungen optimiert. Ihr Pferd hat jederzeit die Wahl. Es kann sich in den Laufstall zurückziehen oder an die frische Luft gehen.

 

 Luft

"Das hochleistungsfähige Atemorgan, die Pferdelunge, verträgt nur absolut staub- und bakterienfreie Luft." *

Selbst in der Reitanlage geht es vielen an Atemwegserkrankungen leidenden Pensionspferden schon nach kurzem Aufenthalt besser. Selbstverständliche Frischluftzufuhr in den Boxen, das wöchentliche Misten anstelle der leider so häufig üblichen Matratzeneinstreu in vielen anderen Ställen (Ammoniakbelastung!), keine beheizten Stallgassen im Winter, regelmäßiges Wässern der Halle und des Außenplatzes, die Möglichkeit von Späneeinstreu und der Gabe von genässtem Heu, sowie letztendlich soviel Auslauf wie möglich, tragen zur Gesunderhaltung der Pferde bei.

In der Laufstallanlage kann sich das Pferd dort aufhalten, wo es ihm entsprechend seiner Tagesform am Besten geht.

 * Quelle LAG